Warum wir ein JA zum Hafenbecken 3 brauchen

 

Das Hafenbecken 3 stärkt die Region Basel als bedeutenden Logistik-Standort

Die Region Basel ist ein leistungsfähiger Logistik-Standort: Hier kommen alle wichtigen Güterverkehrsträger – Strasse, Schiene, Wasser und Luft – zusammen. Damit diese in der Logistikkette optimal ineinandergreifen, braucht es effiziente Schnittstellen. Dies gilt ganz besonders für den Anschluss des Wasserwegs an die Strasse und die Schiene. In der Schweiz ist dies einzig in Basel möglich.

 

 

Das Hafenbecken 3 leistet einen wichtigen Beitrag an den Klima- und Umweltschutz

Nur mit dem Hafenbecken 3 können wir 50 Prozent aller Containertransporte vom Hafen aus in die Schweiz auf die Schiene verlagern. Mit dem Hafenbecken 3 und dem Gateway Basel Nord sparen wir in der Region Basel jährlich über 100’000 Lastwagenfahrten ein. Für den kombinierten Verkehr insgesamt sind zukunftsfähige Terminals und schlanke Logistikketten von grosser Bedeutung. Das ist insbesondere für eine gute Auslastung der «Neue Eisenbahn-Alpentransversale» (NEAT) wichtig, die von einer möglichst grossen Verlagerung auf die Schiene lebt. Das Hafenbecken 3 ist somit ein zentrales Element, um die Ziele der Alpen-Initiative zu erreichen.

 


Das Hafenbecken 3 erhöht den wirtschaftlichen Stellenwert des Hafens

Der Zugang zum Hafenbecken 3 ist für alle Logistikunternehmen jederzeit gewährleistet. Der wirtschaftliche Stellenwert des Hafenbeckens 3 beschränkt sich aber nicht auf die Betreiber der Infrastruktur alleine. Indem es eine neue und effizientere Logistikkette ermöglicht, profitieren auch Unternehmen mit hoher Aussenhandelstätigkeit und schliesslich wir alle von schnelleren Lieferzeiten und einem besseren Angebot.

 


Mit dem Hafenbecken 3 wächst der internationale Handel angemessen

Der internationale Handel wächst und die Nordseehäfen in Deutschland, Holland, und Belgien bauen ihre Terminalkapazitäten aus. Die Seehäfen haben sich verpflichtet, einen grossen Anteil über Schiene und Binnenschifffahrt abzuwickeln. Deutschland prognostiziert von 2010 bis 2030 denn auch ein Wachstum von 73 Prozent im Containertransport für die Binnenschifffahrt. Die Schweiz liegt geografisch am bedeutenden europäischen Verkehrskorridor zwischen Rotterdam und Genua. Es ist somit absehbar, dass künftig höhere Containermengen via Rheinschiff in die Schweiz kommen.

 


Das Hafenbecken 3 schafft neue Perspektiven für die Stadt Basel

Neben den wirtschaftlichen und ökologischen Vorzügen, eröffnet das Hafenbecken 3 auch neue städteplanerische Perspektiven. Die für den trimodalen Terminal neu genutzten Flächen werden an anderer Stelle kompensiert: Das spielt wertvollen Platz im dicht bebauten Stadtkanton frei, der nicht nur für weitere wirtschaftliche Nutzungen, sondern auch für Freizeitanlagen und teilweise Wohnungsbau zur Verfügung steht. 


Angemessene Ersatzflächen

Das Hafenbecken 3 ist auf einem Trockenwiesen- und -weidenareal vorgesehen, auf welchem seltene Tier- und Pflanzenarten vorkommen. Der Schutz der Natur aber auch die Logistik haben eine nationale Bedeutung. Doch ein trimodales Terminal kann auf keinem anderen Standort in der Schweiz realisiert werden. Deshalb werden zum Schutz der Natur  zusammen mit SBB Cargo angemessene Ersatzmassnahmen entwickelt, damit die Naturwerte an anderen Orten bestmögliche Lebensbedingungen vorfinden.

 


Das Hafenbecken 3 sichert die Landesversorgung

Das Hafenbecken 3 stärkt die Logistik in unserer Region, damit diese ihre entscheidende Rolle bei der Versorgungssicherheit der Schweiz weiterhin optimal wahrnehmen kann. Denn das trimodale Terminal mit dem Hafenbecken 3 ist eine Drehscheibe von nationaler Bedeutung. Und diese wird laut einer Studie von BAK BASEL aufgrund der wachsenden Verflechtung der Schweiz mit Handelspartnern ausserhalb Europas im Containerverkehr weiter zunehmen.

 


Mit dem Hafenbecken 3 kann der Kanton Basel sich als Verkehrsdrehscheibe weiter entwickeln

Der Bund hat mit dem Gütertransportgesetz die Grundlage gelegt, Basel als Verkehrsdrehscheibe weiterzuentwickeln. Nun ist es am Kanton Basel-Stadt, die nötigen Voraussetzungen hierfür ebenfalls zu schaffen: Der Bau des Hafenbeckens 3 bringt die die Bedürfnisse des Güterverkehrs mit den Klimaschutzzielen des Bundes in Einklang, denn es ermöglicht, die Logistikkette ökologischer zu gestalten.

Kontakt

 

JA zum Hafenbecken 3 

c/o Handelskammer beider Basel

St. Jakobs-Strasse 25

4010 Basel

kontakt@ja-zum-hafen.ch

  • Facebook - Weiß, Kreis,